Schulleben 2020/2021
Healthy statt Handy!

Wir, die Erzieherklasse FE20b befinden uns derzeit im ersten Ausbildungsjahr des Beruflichen Schulzentrums Grimma. Im Rahmen des Lernfeldes „LF6“ sprachen wir im Unterricht über das Thema Verhaltensauffälligkeiten im Zusammenhang mit Sucht und Medienkonsum. Daraufhin entschlossen wir uns gemeinsam als Klasse ein Projekt dazu durchzuführen. Zunächst legten wir fest, dass wir an diesem Tag auf ungesunden Zucker sowie auf unsere Mobiltelefone verzichten möchten. Nach Rücksprache mit der Klasse einigten wir uns darauf, dass zwei Schüler sich um die gesunde Versorgung an diesem Tag kümmern. Gemeinsam erstellten wir die Einkaufsliste, auf der unter anderem viel Obst, Gemüse sowie Vollkornknäckebrot und Kräuterquark standen. Des Weiteren brachten einige Schüler Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten mit, sodass es eine vielfältige Auswahl an gesunden Lebensmitteln gab. Ebenso wie auf ungesunden Zucker wollten wir auch auf unser Handy verzichten, dazu stellte uns unsere Klassenlehrerin Frau Nicklisch eine dafür vorgesehene Box bereit, in der wir sie für den ganzen Tag ablegten. Im Vorfeld erstellten wir ein Tafelbild mit unseren Erwartungen und Bedenken zu diesem Projekttag. Am Donnerstag, dem 01.07.2021 war es dann soweit, von der ersten bis zur siebten Unterrichtstunde verzichteten wir auf unser Handy und ernährten uns gesund. Am Ende des Schultages erhielten wir unsere Handys wieder zurück und werteten gemeinsam den Projekttag aus. Dabei gab es teilweise positives Feedback, jedoch haben sich auch einige Bedenken bewahrheitet. So zum Beispiel ist unter den Schülern vermehrt ein Hungergefühl aufgetreten, bei einigen mangelte es im Laufe des Tages an Energie. Allerdings gab es auch positive Aspekte, so waren die Lebensmittel günstiger, die Schüler waren laut Lehrern aufmerksamer im Unterricht und die Pausen wurden genutzt um gemeinsam Gesellschaftsspiele zu spielen. So entschieden wir uns, dass Projekt in der kommenden Woche zu verlängern. Auf Grund von Corona sind derzeit leider keine größeren Projekte möglich. Jedoch können kleine Projekte wie dieses große Wirkungen erzielen.

Klasse FE20b

Jerusalema Challenge auch in Grimma

Die Schüler*innen der Jahrgangsstufe nutzten den Sportunterricht und lernten den Tanz innerhalb einer Unterrichtsstunde!! Spaß und Fitness inklusive.

RESPEKT!

Jerusalema.jpg

Video

DDAD Academy - Suchtprävention

Am Dienstag, dem 13.10.2020 machte die das team der "DONT DRINK AND DRIVE Academy" Station am BSZ. Die Sensibilisierung der Schüler und Auszubildenden mit den Konsequenzen und Risiken von Alkohol am Steuer, standen im Mittelpunkt dieser Themenveranstaltung. Reaktionstests und Rauschbrillen verdeutlichten den Schülern dabei, wie sich Alkohol auf die reaktionsgeschwindigkeit, die Sehleistung und die eigene Körperbeherrschung auswirkt. Ein computergesteuerter Promille-Fahrsimulator vermittelte bei simulierten 0,8 Promille den Einfluss von Alkohol auf die Fahrtüchtigkeit.

Nun hoffen wir alle, dass die Teilnehmer an der Veranstaltung  als glaubwürdige Multiplikatoren dienen und die Botschaft "Wer Fährt, bleibt nüchtern!"

Projektwoche der Roten Schule

"Die Gurke und der Luftballon" - Das Projektthema der Roten Schule des BSZ Grimma

In diesem Jahr fühten wir, nach einer Corona bedingten Pause, wieder die hährliche Projektwoche in der Roten Schule Grimma durch. Das Thema ließ in den Gruppen, bestehend aus angehenden Erziehern und Sozialassistenten, vielseitige Ideen zur Umsetzung zu. Die Schülerinnen und Schüler wurden aus den verschiedenen Klassen per Losverfahren zugeteilt. Nach einer Eröffnungsveranstaltung in der Aula am Donnerstag, dem 15.07.2021, begannen die Schüler mit den Vorbereitungen. Nach einem verdienten freien Tag am Freitag und einem langen Wochenende ging es am Montag mit neuer Energie weiter. Am Mittwoch, dem 21.07.2021, fanden im Rahmen eines internen Schulfestes die Präsentationen statt, welch mit großer Freude vorgestellt wurden. Für leckere, alkoholfreie Cocktails sorgten die angehenden Kaufleute im Einzelhandel. Ein weiterer Höhepunkt war das von einer Projektgruppe organissierte Sportfest mit Sponsorenlauf zu Gunsten der "Elterninitiative krebskranker Kinder e. V." am vorletzten Schultag.

An diesem Tag sammelten die Schüler und Lehrer der Roten Schule spontan 285,96 € für die Opfer der Hochwasserkatastrophe.

Die Projektwoche war ein voller Erfolg, der dem Engagement der einzelnen Teams aber auch dem Organisationstalent der Pressegruppe zu verdanken ist.