Unser Ausbildungsprofil umfasst:

Hinweis:

Durch Anklicken in der linken Menüleiste erhalten Sie weitere Informationen zu den einzelnen Bildungsgängen und Zugang zu Formularen und Ausbildungshinweisen

 

Berufliches Gymnasium der Fachrichtungen:

Wirtschaftswissenschaft, Technikwissenschaft (mit dem Schwerpunkt Elektrotechnik) und Informations- und Kommunikationstechnologie;

 

Fachschule Fachbereich Sozialwesen mit der Fachrichtung Sozialpädagogik:

"Staatlich anerkannter Erzieher/Staatlich anerkannte Erzieherin"

Im Rahmen der dreijährigen Ausbildung besteht begleitend die Möglichkeit zum Erwerb der Fachhochschulreife.

Am BSZ besteht die Möglichkeit der Umschulung zur "Staatlich anerkannten Erzieher/Staatlich anerkannten Erzieherin" in dreijähriger Ausbildung und darüber hinaus auch die Möglichkeit einer verkürzten zweijährigen Ausbildung zum "Staatlich anerkannten Erzieher/Staatlich anerkannten Erzieherin" im Rahmen von Umschulungen. (bei Vorlage von Bildungsgutscheinen der Agentur für Arbeit)

 

Berufsfachschule für Sozialwesen:

"Staatlich geprüfter Sozialassistent" oder "Staatlich geprüfte Sozialassistentin" (zweijährige Ausbildungszeit)

Hinweis:

Ab dem Schuljahr 2013/2014 ist diese Ausbildung nur noch in zweijähriger Ausbildungsform möglich. Mit geänderter Schulordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus ist eine Aufnahme in einen dreijährigen Bildungsgang nach dem 1. Oktober 2012 nicht mehr zulässig.

 

Berufsschule:

Kraftfahrzeugmechatroniker/-in;

Mechaniker/-in für Land- und Baumaschinentechnik;

Land- und Baumaschinenmechatroniker;

Anlagenmechaniker/-in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik;

Verkäufer/-in;

Kaufmann/-frau im Einzelhandel,

 

Berufsgrundbildungsjahr

Metalltechnik; Ernährung, Gästebetreuung und hauswirtschaftliche Dienstleistungen; Fahrzeugtechnik (im Schuljahr 2016/2017 nicht im Ausbildungsangebot)

Berufsvorbereitungsjahr

Metalltechnik/Ernährung, Gästebetreuung und hauswirtschaftliche Dienstleistungen;

 

Hauswirtschaftstechnische/r Helfer

 

Zusatzangebote:

Zusatzqualifikation Fremdsprachen in Kooperation mit der telc-GmbH (möglich für die Sprachen Englisch, Spanisch, Französisch und Russisch)